Fit ins neue Jahr – so läuft es von Anfang an gut!

16.01.2015 in Sport & Freizeit

Fit ins neue Jahr

Fit ins neue Jahr

Mehr Bewegung, weniger Stress, gesünder Essen, abnehmen, Muskeln aufbauen. Mal Hand aufs Herz – wem kommen solche Vorsätze bekannt vor?

Neues Jahr, neues Glück oder alle Jahre wieder: Die meisten fassen Silvester nicht nur einen, sondern oft gleich eine ganze Liste an guten Vorsätzen für das kommende Jahr. Gerade im Fitness- und Diätbereich herrscht ab Januar Hochkonjunktur.

Doch was mit Begeisterung startet verpufft meistens schon nach wenigen Wochen. Zwar drück an der ein oder anderen Stelle noch mal das schlechte Gewissen, aber letztendlich gewinnt der innere Schweinehund und man fällt in gewohnte Muster zurück.

Damit es im Jahr 2015 besser klappt, haben wir für euch recherechiert und mit Menschen gesprochen, die es in der Vergangenheit geschafft haben, ihren inneren Schweinehund zu besiegen. Damit deine guten Vorsätze nicht auf der Strecke bleiben hier nun unsere Tipps:

Tipp 1: Step by Step zum Erfolg

Sinnvolle und realistische Zielsetzung: Statt zu große und zu ferne Ziele zu setzen, solltest du dir lieber kleinere und realistische Ziele setzen. Es ist viel einfacher eine neue Routine in den Alltag einzubauen, als von jetzt auf gleich alles komplett umzukrempeln.

Bau dir beispielsweise “gesunde Inseln” in den Tag ein:  Das Glas Orangensaft zum Frühstück, das Obst im Büro, statt einer Tafel nur noch einen Riegel Abends zur Belohnung.

Du wirst sehen, dass du dich innerhalb der nächsten 21 – 30 Tage an die kleinen gesunden Dingen gewöhnt hast und diese sehr wahrscheinlich auch nicht mehr missen möchtest. Jetzt kannst du den nächsten Schritt zu einer gesunden Ernährung gehen.

Tipp 2: Bewegung geht immer und überall

Bewegung geht immer und überall!

Bewegung geht immer und überall!

Erfolgsrezept: Jede Bewegung ist besser für dich als gar keine! Vielleicht kannst du ja statt zu fahren kurze Wege zu Fuss oder mit dem Rat erledigen? Auch ein Fahrstuhl kann gelegentlich durch das Laufen einer Treppe ersetzt werden, oder?

Motivere Menschen aus deinem Kreis des Vertrauens dazu sich gemeinsam mit dir zu bewegen. Ob Laufen, Radfahren, der Weg ins Studio, etc. – alles geht einfacher und macht vor allem mehr Spaß, wenn du es nicht alleine machst.

 

Tipp 3: Du bist nicht unsportlich – du hast nur noch nicht deinen Lieblingssport gefunden!

Nicht jeder spielt gerne Fussball, stemmt Gewichte, liebt Spinning, Joggt gerne bei Wind und Wetter, etc.

Dabei gibt es heute eine Auswahl an Sportarten, die groß ist wie noch nie. Überlege doch einmal, was dir wichtig ist: Machst du lieber drinnen oder draußen Sport, alleine oder in einer Gruppe von Gleichgesinnten, eher etwas ruhigeres oder lieber etwas mit mehr Power?

Nutze doch auch mal Kennenlernangebote in Studios wie dem Vitalis Fitness- und Gesundheitszentrum in Neukirchen und teste unverbindlich ob etwas für dich dabei ist! Gute Studios wie das Vitalis nehmen sich immer Zeit für dich und finden mit dir eine optimale Lösung. Das Angebot ist recht vielfältig:

  • Zahlreiche Kurse, die du testen kannst
  • Gesundheitstraining am Gesundheitszirkel
  • Gerätetraining
  • 90 Tage Challenge
  • Ernährungsberatung
  • Angebote speziell für Schüler, Azubis & Studenten
  • Fitness auf Rezept
  • Stoffwechselkur
  • Ausdauertraing
  • Herz-Kreislauf-Training
  • Rehasport
  • Wellness & Sauna
  • Und vieles mehr

Alternativ zum Sport im Studio kannst du dich auch einmal bei regionalen Vereinen umschauen, was diese dir an sportlichen Aktivitäten bieten. Vom kleineren Sportverein auf dem Dorf über die Tanzgruppe bis hin zu den etwas größeren Vereinen findest du auch hier oft tolle Freizeit- und Sportangebote, die du wahrnehmen kannst!

Tipp 4: Gesunde Ernährung gibt es auch in deiner Lieblingssorte

Du hast die Wahl!

Du hast die Wahl!

Du kochst gerne und stehst für ein leckeres Essen auch gerne mal länger in der Küche? Herzlichen Glückwunsch! Dann kennst du dich mit Lebensmitteln und Ernärung wahrscheinlich gut genug aus und brauchst hier keinen Tipp. Allen Anderen raten wir, sich erst einmal an die Obst und Gemüsesorten heranzuwagen, die man wirklich gerne mag. Dabei baust du diese einfach in deine täglichen Mahlzeiten ein!

Erdbeeren zum Frühstücksmüsli? Auch die gibt es im Winter gefriergetrocknet oder als schonend verabreitete Tiefkühlware.

Tipp 5: Gemeinsam macht’s mehr Spaß

Ob Bewegung oder gesundes Essen: Gemeinsam macht es mehr Spaß und es ist auch einfacher seine Ziele zu erreichen.

Wie oben bereits kurz angesprochen, schau einfach, dass du deine Familie, Freunde oder Kollegen für deine Vorsätze begeistern kannst. So bist du nicht alleine und hast Menschen um dich herum, die dich zusätzlich motivieren und mit denen du gemeinsam zum Erfolg gelangst.

Ganz gleich wie du dich entscheidest – wir hoffen, dass du mit diesen Tipps deinen Zielen und Vorsätzen ein Stück näher kommst.

Veröffentlicht von:

Schwalmportal
Redaktion
(mehr Infos)


Weitersagen heißt unterstützen...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Copyright © 2013 - 2018 - Schwalmportal | AGB - Datenschutz - Impressum